Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Zeitungen im Regal Hintergrundmuster alte Zeitung
Inhalt nach obenunten

Zukunft gestalten – ein ISEK für Wörthsee

Zeitungen-Symbol

????????????????????????????????????

Die Gemeinde Wörthsee hat intensiv an den Themen der Ortsentwicklung gearbeitet. Zu den Erfolgen der letzten Monate gehört die bevorstehende Aufnahme der Gemeinde in ein Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung mit umfangreicher finanzieller Unterstützung.

Bereits beim Erwerb des Areals Kirchenwirt erfährt die Gemeinde Unterstützung durch das Sachgebiet Wohnungsbau der Regierung von Oberbayern. Rund um den Kirchenwirt soll ein kleines Ortszentrum entstehen, mit Gastronomie, bezahlbarem Wohnraum, einem Dorfladen und einem kleinen Veranstaltungssaal. So zumindest sieht es der Bebauungsplan für das Areal Kirchenwirt vor, der in Kürze rechtskräftig wird. Erklärter Wille des Gemeinderates ist es vor allem, das Gebäude des Kirchenwirtes zu erhalten und zu sanieren.

In den nächsten Monaten wird die Gemeinde ein so genanntes ISEK, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, erarbeiten. Dies die Voraussetzung dafür, dass die Gemeinde überhaupt mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt werden kann.

Als ein weiterer Schwerpunkt der Ortsentwicklung hat sich das Areal rund um die Straßenzüge Am Teilsrain und Kuckucksstraße herausgebildet. Eine vertiefende Untersuchung soll Varianten einer möglichen Bebauung und vor allem der Erschließung prüfen.

In die weitere Ortsentwicklung sollen auf Wunsch der Gemeinde auch wieder die Bürger einbezogen werden. Dies wird vor allem im Zusammenhang mit konkreten Planungen und Bauvorhaben geschehen, beispielsweise in der Entwicklung des Kirchenwirtareals. Ebenso sollen erste Ergebnisse des ISEK mit den Bürgern diskutiert werden, sobald diese vorliegen.

Informationen zur Ortsentwicklung – den Projekten Kirchenwirt-Areal und dem städebaulichen Konzept mit ISEK – finden Sie unter Leben und Erleben – Bürgerbeteiligung sowie unter Gemeinde-Projekte .

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung lesen

 

 

Zukunft gestalten - ein ISEK für Wörthsee

????????????????????????????????????

Die Gemeinde Wörthsee hat intensiv an den Themen der Ortsentwicklung gearbeitet. Zu den Erfolgen der letzten Monate gehört die bevorstehende Aufnahme der Gemeinde in ein Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung mit umfangreicher finanzieller Unterstützung.

Bereits beim Erwerb des Areals Kirchenwirt erfährt die Gemeinde Unterstützung durch das Sachgebiet Wohnungsbau der Regierung von Oberbayern. Rund um den Kirchenwirt soll ein kleines Ortszentrum entstehen, mit Gastronomie, bezahlbarem Wohnraum, einem Dorfladen und einem kleinen Veranstaltungssaal. So zumindest sieht es der Bebauungsplan für das Areal Kirchenwirt vor, der in Kürze rechtskräftig wird. Erklärter Wille des Gemeinderates ist es vor allem, das Gebäude des Kirchenwirtes zu erhalten und zu sanieren.

In den nächsten Monaten wird die Gemeinde ein so genanntes ISEK, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, erarbeiten. Dies die Voraussetzung dafür, dass die Gemeinde überhaupt mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt werden kann.

Als ein weiterer Schwerpunkt der Ortsentwicklung hat sich das Areal rund um die Straßenzüge Am Teilsrain und Kuckucksstraße herausgebildet. Eine vertiefende Untersuchung soll Varianten einer möglichen Bebauung und vor allem der Erschließung prüfen.

In die weitere Ortsentwicklung sollen auf Wunsch der Gemeinde auch wieder die Bürger einbezogen werden. Dies wird vor allem im Zusammenhang mit konkreten Planungen und Bauvorhaben geschehen, beispielsweise in der Entwicklung des Kirchenwirtareals. Ebenso sollen erste Ergebnisse des ISEK mit den Bürgern diskutiert werden, sobald diese vorliegen.

Informationen zur Ortsentwicklung – den Projekten Kirchenwirt-Areal und dem städebaulichen Konzept mit ISEK – finden Sie unter Leben und Erleben – Bürgerbeteiligung sowie unter Gemeinde-Projekte .

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung lesen

 

 



Blättern Sie durch die Nachrichten:

Zur nächsten Nachricht (aktuellere Nachricht)

Zur vorherigen Nachricht (ältere Nachricht)

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de