Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Zeitungen im Regal Hintergrundmuster alte Zeitung
Inhalt nach obenunten

Unser Naturschutztipp für den Igelschutz

Zeitungen-Symbol

Igel sind jetzt im November auf der Suche nach einem warmen, geschützen Winterquartier. Sobald die Temperatur mehrere Tage hintereinander unter 0° Celsius fällt, verkriechen sich die Tiere unter Laub- und Reisighaufen. In einem ausgeräumten Garten ohne Büsche und Bäume und Herbstlaub gibt es aber kaum Möglichkeiten für die nützlichen Tiere einen Igel - Foto: Hubertus Schwarzentraub/www.naturgucker.deSchlafplatz zu finden.

Ein naturnaher Garten ist daher der beste Igelschutz und Sie können dem Igel helfen, indem Sie einen Reißig- und Laubhaufen in geschützter Lage anbieten. Es gibt auch fertige Igelhäuser zu kaufen.

Igel sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere und haben ein breites Nahrungsspektrum. Sie vertilgen im Sommer vor allem Schnecken und Insekten, aber auch Mäuse stehen auf dem Speiseplan. Igel sind also keine Vegetarier und sie fressen im Garten weder Obst noch Gemüse, was von vielen Gartenbesitzern befürchtet wird. Ihr Winterquartier nutzen sie bei Schlechtwetterperioden bis in den April und Mai.

Fotos: Titelbild Nachricht www.Fotolia.de, Beitragsbild im Text: Hubertus Schwarzentraub/www.naturgucker.de

Unser Naturschutztipp für den Igelschutz

Igel sind jetzt im November auf der Suche nach einem warmen, geschützen Winterquartier. Sobald die Temperatur mehrere Tage hintereinander unter 0° Celsius fällt, verkriechen sich die Tiere unter Laub- und Reisighaufen. In einem ausgeräumten Garten ohne Büsche und Bäume und Herbstlaub gibt es aber kaum Möglichkeiten für die nützlichen Tiere einen Igel - Foto: Hubertus Schwarzentraub/www.naturgucker.deSchlafplatz zu finden.

Ein naturnaher Garten ist daher der beste Igelschutz und Sie können dem Igel helfen, indem Sie einen Reißig- und Laubhaufen in geschützter Lage anbieten. Es gibt auch fertige Igelhäuser zu kaufen.

Igel sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere und haben ein breites Nahrungsspektrum. Sie vertilgen im Sommer vor allem Schnecken und Insekten, aber auch Mäuse stehen auf dem Speiseplan. Igel sind also keine Vegetarier und sie fressen im Garten weder Obst noch Gemüse, was von vielen Gartenbesitzern befürchtet wird. Ihr Winterquartier nutzen sie bei Schlechtwetterperioden bis in den April und Mai.

Fotos: Titelbild Nachricht www.Fotolia.de, Beitragsbild im Text: Hubertus Schwarzentraub/www.naturgucker.de



Blättern Sie durch die Nachrichten:

Zur nächsten Nachricht (aktuellere Nachricht)

Zur vorherigen Nachricht (ältere Nachricht)

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de