Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Inhalt nach obenunten

Leben und Erleben

Bürgerbeteiligung Bürgerbeteiligung

In der Gemeinderatssitzung am 03. Februar 2016 stellte die Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Martina Schneider vom Büro “stadt-raum-planung” die Ergebnisse der Workshops vor.

Die Präsentation finden Sie hier

2014-11-25: Protokoll des 1. Workshops zur Ortsentwicklung der Gemeinde Wörthsee 

Zu den Arbeitskreisen und Ansprechpartner/innen gelangen Sie hier

Feinuntersuchung am Teilsrain

Die bisher im Rahmen des ISEKs durchgeführten Untersuchungen haben ergeben, dass das Gebiet „Am Teilsrain“ einen wichtigen Entwicklungsbereich innerhalb der Gemeinde Wörthsee darstellt. Hier gibt es derzeit mehrere noch nicht im Zusammenhang stehende Planungen. Da in diesem Bereich konkreter Handlungsbedarf vorliegt, soll noch vor Abschluss des ISEKs eine detailliertere Untersuchung (Feinuntersuchung) erfolgen.
Ziel der Feinuntersuchung ist es, die bisher als Einzelplanungen vorliegenden Maßnahmen einer genaueren Überprüfung zu unterziehen und in einen städtebaulichen Zusammenhang einzubinden.
Grundlage hierfür ist eine detailliertere Bestandserhebung, als dies innerhalb des ISEKs möglich ist, sowie eine Abstimmung mit möglichen Investoren. Angestrebt wird, eine städtebaulich verträgliche und sinnvolle Bebauungsstruktur zu finden, die sich nicht nur in den Bestand einfügt, sondern eine Aufwertung für die gesamte Gemeinde darstellt. Hierfür werden aus der Bestandserhebung Ziele formuliert, die mit den im ISEK entwickelten Zielen in Zusammenhang stehen. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Erarbeitung eines sinnvollen Verkehrserschließungskonzepts für die neue Bebauung sein.
Die Feinuntersuchung dient als Grundlage für weitere Planungen. Erste Entwürfe zu Lage und Volumen der Baukörper sowie deren Verkehrserschließung werden in Varianten dargestellt und Vor- und Nachteile erläutert. Als Ergebnis wird eine Entscheidungsgrundlage und Basisplanung für die Aufstellung eines Rahmen- bzw. Bebauungsplans vorliegen.

Der Gemeinderat hat das Büro Franz Dirtheuer mit der Erstellung der Feinstudie beauftragt.

 

Von Bürgern – für Bürger

Unter diesem Motto entstand das Leitbild der Gemeinde Wörthsee, das am 6. November 2003 offiziell an den damaligen Bürgermeister Peter Flach übergeben wurde.

Das vollständige Dokument finden Sie hier

Sie möchten mehr über den Leitbildprozess erfahren? Anbei die Chronik der Entwicklung des Leitbilds von Wörthsee.

Ein ISEK für Wörthsee: Zukunft gestalten mit einem städtebaulichen Konzept

Was ist ein ISEK?

ISEK steht für integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept. Es wird von Experten in den Bereichen Städtebau, Wirtschaft, Soziales und Verkehr für die Gemeinde Wörthsee erstellt. Das ISEK formuliert eine Perspektive der Ortsentwicklung für die nächsten 15-20 Jahre. Die darin enthaltenen Maßnahmen sollen unter anderem mit finanzieller Unterstützung der Städtebauförderung umgesetzt werden. Das ISEK für die Gemeinde Wörthsee soll Anfang 2018 fertig gestellt sein.

Im Rathaus der Gemeinde Wörthsee häufen sich die Anfragen, wann und wie es mit den vielen Themen der Ortsentwicklung weiter geht, die in den vergangenen Jahren im Dialog mit den Bürgern der Gemeinde erarbeitet wurden, berichtet Bürgermeisterin Muggenthal. Die Gemeinde Wörthsee hat in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv an einer Fortführung des Ortsentwicklungsprozesses gearbeitet. Zu den Erfolgen der letzten Monate gehört die bevor stehende Aufnahme der Gemeinde in ein Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung. Damit besteht die Aussicht auf eine umfangreiche finanzielle Unterstützung durch den Bund und den Freistaat Bayern bei den anstehenden Zukunftsaufgaben der Gemeinde. Wie wichtig eine solche finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen ist, hat der Erwerb des Areals Kirchenwirt gezeigt. Unterstützung erfährt die Gemeinde hier bereits durch das Sachgebiet Wohnungsbau der Regierung von Oberbayern. Rund um den Kirchenwirt soll ein kleines Ortszentrum entstehen, mit Gastronomie, bezahlbarem Wohnraum, einem Dorfladen und einem kleinen Veranstaltungssaal. So zumindest sieht es der Bebauungsplan für das Areal Kirchenwirt vor, der in Kürze rechtskräftig wird. Erklärter Wille des Gemeinderates ist es vor allem, das Gebäude des Kirchenwirtes zu erhalten und zu sanieren.

In den weiteren Schritten der Ortsentwicklung wird die Gemeinde durch ein erfahrenes Team aus Fachplanern unterstützt, das in den nächsten Monaten ein so genanntes ISEK, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, erarbeiten wird. Ein solches ISEK ist die Voraussetzung dafür, dass die Gemeinde überhaupt mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt werden kann. Die Planer stehen vor der Aufgabe, aus der Vielzahl der Themen und Einzelprojekte ein schlüssiges und umsetzungsfähiges Gesamtkonzept zu erarbeiten.

Der Gemeinde Wörthsee liegen viele Einzelplanungen im Zusammenhang mit privaten Bauanfragen vor. Diesen Einzelplanungen fehlt jedoch noch eine Einordnung in den Gesamtzusammenhang der GemeindeentwicklungBlick auf Walchstadt. Das ISEK soll diese Zusammenhänge herstellen und aufzeigen. Eine Maßnahmenliste dient dann der Regierung als Fördergrundlage.

Als ein weiterer Schwerpunkt der Ortsentwicklung hat sich das Areal rund um die Straßenzüge Am Teilsrain und Kuckucksstraße herausgebildet. In diesem Bereich bündeln sich die Anfragen von Investoren. Von den Investoren vorgesehen sind neben einer Wohnbebauung auch die Ansiedlung eines Lebensmittelvollsortimenters und der Bau eines Pflegeheimes für Senioren. Die Gemeinde prüft ihrerseits den Bedarf für die Erweiterung der Kindertagesstätte in der Schluifelder Straße. Eine vertiefende Untersuchung soll Varianten einer möglichen Bebauung und vor allem der Erschließung prüfen. Zusätzlich wird von dem Areal ein Modell im Maßstab 1:500 gebaut, um einen dreidimensionalen Eindruck von der vorgesehenen Bebauung zu bekommen.

In die weitere Ortsentwicklung sollen auf Wunsch der Gemeinde auch wieder die Bürger einbezogen werden. Dies wird vor allem im Zusammenhang mit konkreten Planungen und Bauvorhaben geschehen, beispielsweise in der Entwicklung des Kirchenwirtareals. Ebenso sollen erste Ergebnisse des ISEK mit den Bürgern diskutiert werden, sobald diese vorliegen.

admin-ajax.phpSeit 28. April ist die Gemeinde Wörthsee offiziell die Eigentümerin des Kirchenwirts. Mit der „Schlüsselgewalt“ wurden auch die Bauzäune am Parkplatz gegenüber entfernt und die Bauzäune um Gasthaus, Anbauten und Biergarten „diskreter“ platziert. Die ersten Gutachter haben das Haus inzwischen  inspiziert. Ab sofort wird in jeder Gemeinderatssitzung  in der öffentlichen Sitzung aktuell zum Areal Kirchenwirt berichtet.

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen das Grundstück Kirchenwirt nicht an einen Investor zu verkaufen, auch nicht in Teilen. Vielmehr soll das Grundstück im Besitz der Gemeinde bleiben.
Das Gasthausgebäude wird saniert, die Gastronomie bleibt erhalten. Über dem Gastraum und im Dachgeschoss sind Mietwohnungen geplant. Der Biergarten bleibt erhalten. Auf dem restlichen Grundstück soll bezahlbarer Wohnraum und zu einem gewissen Anteil Einzelhandel/Gewerbe entstehen. Dem Gemeinderat ist es wichtig, dass sich der Neubau in Größe und Gestaltung in das Ortsbild des Altdorfs einfügt.

Die Gemeinde wird als nächstes einen Projektsteuerer auswählen, die Bewerbungsfrist für die Projektsteuerung ist abgeschlossen. Derzeit werden die Bewerbungsunterlagen geprüft.

Den/die künftigen Betreiber der Gastwirtschaft wird der Gemeinderat in einem Auswahlverfahren über das beste Konzept auswählen.

Neue Bilder finden Sie auf der Webseite unter der Galerie

In der jüngeren Vergangenheit zeigte sich, dass es im Zusammenhang mit landwirtschaftlicher Tätigkeit und deren mögliche Ein- und Auswirkung auf die Umwelt Gesprächsbedarf gibt. Um den Dialog zwischen den Beteiligten zu fördern, lud die Bürgermeisterin zu einem Treffen mit Experten, Landwirten und „Interessengemeinschaft Sauberes Wasser“ ein, das am 20. Juni im Rathaus stattfand.
Sie finden hier das Protokoll des Treffens sowie die zuvor veröffentlichten Stellungnahmen von Landwirten und Interessengemeinschaft.
Außerdem werden wir Ihnen weitere Hintergrund-Informationen und Fakten zum Thema Wasser anbieten.

Zu den Stellungnahmen, Protokollen und Hintergrundinformationen gelangen Sie hier

Zur möglichen Neugestaltung der Hauptstraße in Steinebach wurden Bürger-Workshops durchgeführt. Anbei die protokollierten Ergebnisse.

1. Protokoll vom 27.03.2014

2. Protokoll vom 10.04.2014

3. Protokoll vom 08.05.2014

Mobilität Mobilität

Linienfahrplan Bus 956 gültig ab 11.12.2016
Linienfahrplan Bus 953 gültig ab 11.12.2016
Linienfahrplan Bus 804 gültig ab 11.12.2016
Änderung bei den Buslinien

953 Seefeld-Hechendorf S – Steinebach S – Weßling S
Erweiterte Fahrt: Für die Schüler wird die Fahrt um 13.15 Uhr von „Gilching, Gymnasium“ über „Schlagenhofen, Ort“ nach „Breitbrunn, Neue Siedlung“ verlängert.

956 Seefeld-Hechendorf S – Gewerbegebiet Inning/Wörthsee – Etterschlag
Mehr Fahrten: Ab 01.04.2016 bindet Mein Landkreisbus der Linie 956 mit 13 Fahrten die Gemeinde Inning, den Gewerbepark Inning/Wörthsee und das Gewerbegebiet Etterschlag an die S8 in Seefeld-Hechendorf an. Dieses erheblich erweiterte Angebot steht zwischen 6 Uhr und 20 Uhr von Montag bis Freitag zur Verfügung.

Verlängerte Strecke: Mit der neu gestalteten Linie 956 gelangt man nun auch von Etterschlag aus direkt in den Gewerbepark Inning/Wörthsee.

 Verkehrslinienplan Landkreis Starnberg
Fahrradclubs

ADFC

Radwegeübersicht
 Radtouren rund um den Wörthsee
Fahrrad- und E-Bikeverleiher in Wörthsee

Fahrrad Hessmann

Autoservice Wörthsee Fahrradverleih

E-Bike-Verleih im Augustiner am Wörthsee

Aktuelle Informationen folgen in Kürze

Portal für Fahrgemeinschaften im Fünfseenland
Mitfahrzentrale Landkreis Starnberg
Taxiunternehmen

Klaus Ehrlich
Taxiunternehmen
Am Pfeifenberg 2, 82237 Wörthsee
Telefon 08143 14 78

Vereine, Organisationen Vereine, Organisationen

Agenda 21
Kontakt: Peter Steinhöfel
T: 08153 8516

Arbeitskreis Etterschlag
Kontakt: Franz Freymann

FFW Etterschlag
Kontakt: Thomas Gabler

FFW Steinebach-Auing
Kontakt: Gottfried Aumiller
T: 08153 88 78 18
Website der FFW Steinebach – Auing

FFW Walchstadt
Kontakt: Leonard Polz

Wasserwacht Wörthsee
T: 08151/2602-0
Notruf: 112
info @wasserwacht-woerthsee.deinfo@wasserwacht-woerthsee.de
Website der Wasserwacht

 

Nachbarschaftshilfe Wörthsee
T: 08153-87 88
kontakt@nbh-woerthsee.de
Website der Nachbarshaftshilfe

Bauernbühne Wörthsee
Kontakt: Barbara Gäch
T: 08143 87 49

Blaskapelle Wörthsee
Kontakt: Konrad Gritschneder

Konzertverein Wörthsee
Kontakt: Walther Fuchs

Kunstfreunde Wörthsee
Kontakt: Sunna Stolle
T: 08153 79 85

Männergesangverein Wörthsee
Kontakt: Karl Grosselfinger
Info@MGV-Woerthsee.de
Website des Männergesangsvereins

Steinebacher Sänger
Kontakt: Gottfried Maier
T: 08153 76 45

Vokalensemble Fünfseenland
Kontakt: Axel Pfeiffer
T: 08153 98 48 84 oder 0176 51 89 96 29
pfeiffer3f@t-online.de
Website des Vokalensembles

Wörthseebläser
Kontakt: Ulrich Lemke
T: 08152 7 80 39
ulrichlemke@freenet.de

WörthseeOrchester
Kontakt: Elisabeth Zorn
T: 08152 7 87 63

Donarschützen Steinebach
Kontakt: 1. Schützenmeister: Robert Wihan

Die Wörthseer Walchstadt
Kontakt: 1. Schützenmister: Klaus Rüggeberg
T: 08152 67 46
klarue-ammers@t-online.de

Eintracht Etterschlag
Kontakt: 1. Schützenmeister: Paul Wischnewski
Website der Eintracht Etterschlag
Schuetzengesellschaft@Eintracht-Etterschlag.de

Krieger und Reservistenverein Steinebach-Auing
Kontakt: Rudolf Gutjahr

Veteranen- und Soldatenverein Etterschlag-Weßling
Kontakt: Rüdiger Jaene

Veteranen-und Soldatenkameradschaft Walchstadt am Wörthsee
Kontakt: Martin Polz

ESV Wörthsee
Kontakt: Franz Honcia
T: 08153 78 63
franz.honcia@t-online.de
woer@kreis-400-ammersee.de
Website des EV Wörthsee

Golfclub Wörthsee
info@golfclub-woerthsee.de
T: 08153-934 77-0
Website des Golfclubs Wörthsee

Segler Verein Wörthsee
T: 08143 91 07
geschaeftsstelle@Seglervereinwoerthsee.de
Website des Seglervereins Woerthsee

Sportclub Wörthsee
Kontakt: Herbert Greber
T: 08153/8395
vorstand@sc-woerthsee.de
Website des SC Woerthsee

Bund Naturschutz – Ortsgruppe Wörthsee
Kontakt: Hermann Schweigart

Energiewende Landkreis Starnberg – Ortsgruppe Wörthsee
Kontakt: Gerald Grobbel
T: 08153 44 43 50
gerald.grobbel@t-online.de

Fischereiverein Pilsensee-Wörthsee
Kontakt: Walter Reggel
T: 08152/78214
fvpw.ev@web.de
Website des Fischereivereins

Obst- und Gartenbauverein
Kontakt: Ingeborg Michl
T: 08143 81 45
i.michl@ogv-woerthsee.de
Website des Obst- und Gartenbauvereins

Burschenschaft Steinebach
burschenschaft.steinebach@gmail.com
Website der Burschenschaft Steinebach

Förderer und Freunde der Grundschule Wörthsee
Kontakt: Romy Köthe
foerderverein(@)grundschule-woerthsee.de
Website des Fördervereins der Grundschule

Förderverein Sportlerheim SC Wörthsee
Kontakt: Dr. Albrecht Deyhle
deyhle@t-online.de
T: 08153-8041
Website des Fördervereins Sportlerheim

Förderverein Urban-Dettmer-Haus
Kontakt: Gerhard Kadner
T: 08153 88 99 37
info@udh-woerthsee.de
Website des Fördervereins Urban-Dettmer-Haus

Förderverein Walchstadt hilft
Kontakt: Christiane Schmalz
T: 08143 – 8359
info@walchstadt-hilft.de
Website der Fördervereins Walchstadt hilft

Heimatverein Wörthsee
Kontakt: Dirk Schwabe
T: 08153 77 56
info@heimatverein-woerthsee.de
Website des Heimatvereins Woerthsee

Rotary Club Wörthsee
Website des Rotary Clubs

Selbstständige in Wörthsee
Kontakt: Bernd Zobel
T: 08153 78 48
Selbststaendige@woerthsee-online.de
Website der Selbstständigen in Woerthsee

Trachtenverein Donarbichler
Kontakt: Jakob Aumiller
T: 08153 98 10 0
info@jakl-hof.de
Website der Donarbichler

Trägerverein Jugendhaus
Kontakt: Christel Muggenthal
T: 08143 / 95544
mail@jh-woerthsee.de
Website des Trägervereins Jugendhaus

Senioren Senioren

Nachbarschaftshilfe Wörthsee e.V

Die Nachbarschaftshlfe bietet Pflege und HIlfe im Alltag für Senioren an. Im Urban-Dettmar-Haus ist seit kurzem auch eine Tagespflege mit 12 Betten untergebracht. Für nähere Informationen steht Ihnen die Nachbarschaftshilfe jederzeit telefonisch unter 08153-8788 zur Verfügung .

Informationen finden Sie zudem im Faltblatt Tagespflege (Bitte den Link anklicken).

Urban-Dettmar-Haus
Dorfstraße 26, 82237 Wörthsee
Tel.: 08153/89490

 

Seniorenkreis Wörthsee der Evangelischen Kirche

Diskussionen, Vorträge und Ausflüge

Jeden ersten Montag im Monat  treffen sich Senioren aus Wörthsee von 14.30 bis 17.00 Uhr im Wörthseehaus – Saal, um einen gemeinsamen Nachmittag miteinander zu verbringen. Dieser beginnt zumeist mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, das die selbstgebackenen Kuchen „versüßen“. Zur lebhaften Diskussion laden die thematisch gestalteten Nachmittage ein, die entweder von Teilnehmenden oder von eingeladenen Referenten gestaltet werden. In den Sommermonaten unternimmt der Seniorenkreis gemeinsame Ausflüge.

Ansprechpartnerin:
Hildegard Eckstein
Tel. 08153-8180

Gemeindehaus Wörthsee: Saal
Am Steinberg 9
82237 Wörthsee
www.evangelisch-in-woerthsee.de

Schulen Schulen

Grundschule Wörthsee
Schulstr. 11, 82237 Wörthsee
Tel.: 08153/8097
Schulwegplan_als PDF

Musikschule Gilching
Unterricht in der Grundschule Wörthsee
Römerstr. 33, 82205 Gilching
Tel.: 08105/4132

Kirche Kirche

Kath. Pfarramt zum Heiligen Abendmahl
Etterschlager Str. 45
Tel.: 08153/8020

Kath. Pfarrkirche zum Hl. Abendmahl
Etterschlager Str. 43, Steinebach
– St. Nikolaus, Etterschlag
– St. Martin, Steinebach
– St. Martin, Walchstadt

Evangelisch-Lutherisches Gemeindehaus
Am Steinberg 9
Tel.: 08153/990489

Evangelisches Pfarrbüro
Weßlinger Straße 16
Tel.: 08153/7955
pfarrstelle.woerthsee@gmx.de

Integrationund Asyl Integration und Asyl

Flucht kann viele Ursachen haben und die Gemeinde Wörthsee bietet einigen dieser Menschen, die Asyl suchen ein Stück neue Heimat. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich und seit dem 1. Mai 2016 wird diese Arbeit auch durch eine Koordinatorin in Teilzeit unterstützt. Allen Beteiligten danken wir an dieser Stelle sehr herzlich für Ihre Bereitschaft zu helfen!

Informationen der Asylhelfer/innen finden Sie unter WÖRTHSEE HILFT

Allgemeine Infos rund um das Thema Asyl und Zahlen aus dem Landkreis Starnberg finden Sie auf der Sonderseite des Landratsamtes.

Gemeindliche Infos zum Thema Asyl

10. Mai 2016 Koordinatorin eingestellt

Frau Elli Unverdross ist seit 1. Mai als Koordinatorin für Asyl und Soziales bei der Gemeinde Wörthsee in Teilzeit beschäftigt. Sie ist damit organisatorische Anlaufstelle der Helferteams. Die Gemeinde hofft, auf diese Weise die Zusammenarbeit aller Beteiligten zu stärken und zur Integration der Asylsuchenden beizutragen. Gemeinde und Bürgermeisterin stehen weiter zur Unterstützung bereit

Kontakt: Mailadresse:
unverdross@unverdross.de
Diensttelefon: 0172-1817677

01. März 2016 Bericht der Asylhelferin Elli Unverdross

über Ihre Arbeit und den Stand der Unterbringung in Wörthsee.

06. Februar 2016 Containersiedlung in Wörthsee 

Landrat Karl Roth berichtete am Donnerstag in der Gemeinderatssitzung, dass die erste Containersiedlung in Wörthsee Ende August errichtet/bezugsfertig sein soll. Da es offensichtlich schwieriger geworden ist ausreichend Container zu beziehen , sucht das Landratsamt für 2017 ein Grundstück zum Bau einer Halle.

Christel Muggenthal, 1. Bürgermeisterin

27. Januar 2016 Sachstand zur Unterbringung von Asylbewerbern in Wörthsee

Das Landratsamt Starnberg hat – wie in allen anderen Orten des Landkreises – auch bei uns nach Grundstücken gesucht, die mit Wohncontainern zur Unterbringung von Asylbewerbern bebaut werden können. Da die gemeindeeigenen Grundstücke entweder eine zu geringe Größe oder zu starkes Gefälle aufweisen, waren sie vom Landratsamt für den Containerbau auch aus Kostengründen abgelehnt worden. Wir haben daraufhin zahlreiche Grundstücke auf ihre Eignung (weitgehend eben und erschlossen) geprüft und Kontakt mit den Eigentümern aufgenommen. Leider waren die meisten nicht bereit, ihr Grundstück dem Landratsamt zu verpachten und damit die Gemeinde in ihrer Zwangslage zu unterstützen. Wörthsee muss die zugewiesenen Asylbewerber unterbringen!

Wie viele Asylbewerber wir bei uns unterbringen müssen, lässt sich nicht vorhersagen. Im Moment gibt es eine Quote von 4% der Einwohnerzahl, was jedoch vermutlich nicht zu halten sein wird.

Niemand kann zur Zeit eine Maximalzahl benennen oder Vorhersagen treffen, wie sich die Lage bis Ende 2017 entwickeln wird. Auch wenn die Zahl derjenigen zurückgehen sollte, die über die Grenze kommen, geht das Landratsamt davon aus, dass die Zahl der Menschen, die untergebracht werden müssen 2017 nicht zurückgehen wird. Bei einem Rückgang müssen in der Folgezeit die Erstaufnahmelager aufgelöst werden.

Zusätzlich sucht das Landratsamt im Moment Grundstücke, auf denen Hallen für die Erstaufnahme gebaut werden können sowie vier Turnhallen, die kurzfristig als Notunterkünfte genutzt werden können.

Die Gemeinde Wörthsee ist derzeit mit der Organisation einer ersten Informationsveranstaltung zum Thema Asyl beschäftigt. Weitere werden folgen. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bürgermeisterin, Gemeinderäte, Verwaltung und Landratsamt werden mit Feuerwehr, Nachbarschaftshilfe, den Kirchengemeinden und den zahlreichen freiwilligen Helfern ein Konzept entwickeln, das die Sicherheitsbedürfnisse der Asylbewerber und der Nachbarn berücksichtigt und die Integration der Asylbewerber ermöglicht.

Integration ist keine Leistung, die nur unsere Asylbewerber zu erbringen haben, sondern diese hängt auch maßgeblich von der Bereitschaft der Nachbarn und  unserer Wörthseer Bürger ab Entgegenkommen, Freundlichkeit und Geduld zu zeigen.

Christel Muggenthal, 1. Bürgermeisterin

Wohnen in Wörthsee Wohnen in Wörthsee

Informationen der Interessengemeinschaft Wohnen in Wörthsee

Die IG Wohnen in Wörthsee  ist eine noch kleine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern aus Wörthsee, die im Mai dieses Jahres begonnen hat, ein genossenschaftliches Wohnbauprojekt in Wörthsee zu entwickeln. Es gibt gute Aussichten, ein zentral in Wörthsee gelegenes Grundstück in Erpacht zu erwerben, und die IG freut sich über Leute, die sich für die Gründung einer Wohnbaugenossenschaft und die gemeinsam Umsetzung eines solchen Wohnbauprojekts interessieren. Ansprechpartnerin ist Ulrike Huch, wohneninwoerthsee@web.de.Darüber hinaus trifft sich die IG jeden ersten Montag im Monat im Seehaus Raabe um 19:30 Uhr. Schauen Sie doch einfach mal vorbei!

WER WAGT BEGINNT!

Einladung der IG Wohnen in Wörthsee zu Film und Filmgespräch mit der Regisseurin Uli Bez über ein genossenschaftliches Wohnbau-Projekt in München.

  • Donnerstag, dem 5. Okt. 2017
    19:30 -21:30 Uhr
    Rathaus, Sitzungssaal
    Seestraße 20, 82237 Wörthsee

Eintritt frei!

„Gemeinsam den Traum vom Dorf in der Stadt verwirklichen, dem Kapitalismus ein Schnippchen schlagen und die paar Kröten, die wir haben, dem Mietmarkt und der Spekulation entziehen“ – so steht es auf dem Filmcover und beschreibt kurz und bündig das, worum es in dem Dokumentarfilm WER WAGT BEGINNT! geht.

Dieser Film zeigt, wie ein genossenschaftliches Wohnbauprojekt aussehen kann und welche Möglichkeiten es innerhalb des Projekts bietet.

Wir freuen uns, wenn Sie die Gelegenheit zur Information wahrnehmen. Wenn Sie sich für das Projekt Wohnen in Wörthsee interessieren oder aktiv mitmachen möchten: Wir treffen uns regelmäßig jeden ersten Montag im Monat um 19:30 Uhr im Seehaus Raabe.

1. Informationsveranstaltung zum Wohnungsbau durch Genossenschaften

Am 31. Mai 2017 fand um 19:30 Uhr in der Aula der Grundschule Wörthsee eine Informationsveranstaltung statt zum Wohnungsbau in Wörthsee iniitiert durch Wohnbaugenossenschaften.

Die zugrundeliegende Fragestellung lautete: Wie können in Wörthsee mehr bezahlbare Wohnungen geschaffen werden? Derzeit erleben in München und Umgebung Wohnungsbaugenossenschaften eine Renaissance, denn sie haben sich dem Ziel verschrieben, langfristig bezahlbaren Wohnungsbau mit intakten Nachbarschaften zu betreiben.

  • Was sind die Vorteile einer Genossenschaft?
  • Wie ist eine Genossenschaft aufgebaut und wie funktioniert sie?
  • Kann in Wörthsee eine eigene Genossenschaft gegründet werden?
  • Und wie könnte sie ein Wohnprojekt realisieren?
  • Ist es besser, sich einer bereits bestehenden Genossenschaft anzuschließen?

Diese und anderen Fragen beantwortete der Referent Christian Stupka von der STATTBAU München. Für seinen Einsatz für bezahlbaren Wohnraum wurde Christian Stupka 2016 von der Stadt München mit der Medaille „München leuchtet“ in Silber ausgezeichnet. Er gilt als Experte für genossenschaftlichen Wohnungsbau und neue Wohnformen, die einen lebendigen Mix der Generationen und von Menschen mit unterschiedlichen Einkommen ermöglichen. Anbei Informationen zum herunterladen:

 

Leben und Erleben

Mobilität

Hier sind die Fahrpläne der S 8 als PDF. Leider kann das nicht vorgelesen werden.

Richtung Herrsching gültig ab 01.03.2017

Richtung Herrsching gültig ab 05.03.2017

Richtung Herrsching gültig ab 19.03.2017

Richtung Flughafen gültig ab 01.03.17

Richtung Flughafen gültig ab 05.03.17

Richtung Flughafen gültig ab 19.03.17

Bürgerbeteiligung

Viele Bürgerinnen und Bürger aus Wörthsee haben darüber nachgedacht, wie Wörthsee in Zukunft aussehen soll.
Sie haben Ideen aufgeschrieben zur Hauptstraße, zur Ortsentwicklung und sie haben ein Leitbild erarbeitet.
Die Ideen dazu wurden aufgeschrieben. Diese Ideen finden sie hier als PDF. Das können Sie sich vorlesen lassen, wenn Sie auf das Vorlese-Zeichen hinter dem PDF klicken.

Zur Hauptstraße

1. Protokoll.pdf ReadSpeaker Icon

2. Protokoll.pdf ReadSpeaker Icon

3. Protokoll.pdf ReadSpeaker Icon

Zur Ortsentwicklung

1. Protokoll

Zum Leitbild

Das Leitbild

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de