Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Zeitungen im Regal Hintergrundmuster alte Zeitung
Inhalt nach obenunten

Feldpost des I. Weltkriegs

Zeitungen-Symbol

Krieg, Weltkrieg, Gedenkstätte, Geschichte, ErinnerungAusstellung im Rathaus Wörthsee.

Noch bis 24. November 2019 können Sie die Ausstellung über Feldpost aus dem Ersten Weltkrieg „Wenn nur ein Ende herging mit dem Krieg“ besuchen!

Es handelt sich um eine kleine Auswahl von berührenden und teils erschütternden Texten und Bildern, die sorgfältig in Fotografien aufbereitet und zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt worden sind. Die zugrundeliegende Feldpost wurde von Pfarrer Anton Ferstl aus Weßling und der Bauerntochter Amalie Königbaur aus Etterschlag zusammengetragen. Beide standen während des ersten Weltkriegs in intensivem Kontakt mit Kriegsteilnehmern aus Etterschlag und Walchstadt. Die zwei umfangreichen Feldpostsammlungen, die aus Hunderten von Postkarten und Briefen bestehen, wurden dem Gemeindearchiv Wörthsee vor einigen Monaten zugetragen.

Die Ausstellung ist werktags zu den Öffnungszeiten des Rathauses und auch sonntags von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Feldpost des I. Weltkriegs

Krieg, Weltkrieg, Gedenkstätte, Geschichte, ErinnerungAusstellung im Rathaus Wörthsee.

Noch bis 24. November 2019 können Sie die Ausstellung über Feldpost aus dem Ersten Weltkrieg „Wenn nur ein Ende herging mit dem Krieg“ besuchen!

Es handelt sich um eine kleine Auswahl von berührenden und teils erschütternden Texten und Bildern, die sorgfältig in Fotografien aufbereitet und zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt worden sind. Die zugrundeliegende Feldpost wurde von Pfarrer Anton Ferstl aus Weßling und der Bauerntochter Amalie Königbaur aus Etterschlag zusammengetragen. Beide standen während des ersten Weltkriegs in intensivem Kontakt mit Kriegsteilnehmern aus Etterschlag und Walchstadt. Die zwei umfangreichen Feldpostsammlungen, die aus Hunderten von Postkarten und Briefen bestehen, wurden dem Gemeindearchiv Wörthsee vor einigen Monaten zugetragen.

Die Ausstellung ist werktags zu den Öffnungszeiten des Rathauses und auch sonntags von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Blättern Sie durch die Nachrichten:

Zur nächsten Nachricht (aktuellere Nachricht)

Zur vorherigen Nachricht (ältere Nachricht)

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de