Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Zeitungen im Regal Hintergrundmuster alte Zeitung
Inhalt nach obenunten

Corona-Virus: Maßnahmen

Zeitungen-Symbol

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Wörthsee,

bitte lesen Sie die nächsten Zeilen aufmerksam!

Angesichts exponentiell steigender, nachgewiesener Infektionsfälle mit dem Coronavirus werden ab Montag, dem 16. März, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Bayern geschlossen sein. Sämtliche Maßnahmen der Staatsregierung – wie zum Beispiel die Absage von Großveranstaltungen – sollen dazu dienen, die Ansteckungskurve zu verlangsamen und so unser Gesundheitssystem zu entlasten und leistungsfähig zu halten.
Etwa 70 Prozent der Bevölkerung sollen in den nächsten Monaten eine Infektion mit dem Corona Virus durchlaufen. Die allermeisten von uns werden Symptome einer starken Erkältung oder gar keine Symptome haben. Aber es gibt eben auch viele Menschen unter uns, die Vorerkrankungen oder ein geschwächtes Immunsystem haben oder körperlich geschwächt sind. Diese gilt es zu schützen, indem wir die Ansteckungswege unterbrechen. Deshalb sollen wir in den nächsten Wochen alle Menschenansammlungen meiden (deshalb die Schulschließungen, Absage von Konzerten, Fußballspielen etc) und uns an die Hygienerichtlinien halten, die wir bei Grippeepidemien schon eingeübt haben.

Ich weiß, dass die Menschen in Wörthsee hilfsbereit und solidarisch sind. Wenn Sie jemanden kennen, der zur „Risikogruppe“ gehört, bieten Sie ihm an Besorgungen zu erledigen. Wenn Sie wissen, dass Nachbarn in einem medizinischen Beruf arbeiten und kleine Kinder haben, bieten Sie an, diese zusammen mit Ihren eigenen Kindern zu betreuen. Und bitte bleiben Sie gelassen. Die Versorgung mit Lebensmittel und anderen Gütern ist gesichert.

Was kann die Gemeinde tun?

Bei der Kommunalwahl am Sonntag bieten wir Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe an. Sie können Ihren eigenen Stift (blau, schwarz) mitbringen. Wenn Sie Bedenken haben ein Wahllokal aufzusuchen, können Sie Samstag von 10 bis 12 Uhr und Sonntag bis 15 Uhr noch Briefwahlunterlagen abholen. Dazu müssen Sie die Rückseite Ihres Wahlscheins ausfüllen und gegebenenfalls jemanden beauftragen, der die Wahlunterlagen für Sie entgegennimmt. Sie müssen nur dafür sorgen, dass die ausgefüllten Wahlscheine vor 18 Uhr im Briefkasten des Rathauses oder einem Wahllokal landen. Falls es zu einer Stichwahl kommt, werden automatisch Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten versendet!

Die Gemeinde wird eigene Veranstaltungen wie Bürger*innen-Workshops und Ausstellungen in den nächsten Wochen absagen bzw. verschieben.

Andere Veranstalter werden gebeten, sich den Absagen bzw. Verschiebungen anzuschließen.

Auch im Rathaus haben Mitarbeiter*innen kleine Kinder, die abwechselnd von unseren Angestellten im Haus betreut werden. Andere werden es vorziehen zuhause zu bleiben. Manches wird vielleicht nicht so schnell vonstatten gehen, wie Sie es gewohnt sind. Dafür bitten wir Sie um Verständnis. Und wir bitten Sie, Besuche auf notwendige Anliegen zu beschränken.

Trotzdem: Wir sind weiter für Sie da. Wenden Sie sich jederzeit an uns, wenn Sie Sorgen und Nöte haben.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Ihre Bürgermeisterin Christel Muggenthal

Corona-Virus: Maßnahmen

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Wörthsee,

bitte lesen Sie die nächsten Zeilen aufmerksam!

Angesichts exponentiell steigender, nachgewiesener Infektionsfälle mit dem Coronavirus werden ab Montag, dem 16. März, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Bayern geschlossen sein. Sämtliche Maßnahmen der Staatsregierung – wie zum Beispiel die Absage von Großveranstaltungen – sollen dazu dienen, die Ansteckungskurve zu verlangsamen und so unser Gesundheitssystem zu entlasten und leistungsfähig zu halten.
Etwa 70 Prozent der Bevölkerung sollen in den nächsten Monaten eine Infektion mit dem Corona Virus durchlaufen. Die allermeisten von uns werden Symptome einer starken Erkältung oder gar keine Symptome haben. Aber es gibt eben auch viele Menschen unter uns, die Vorerkrankungen oder ein geschwächtes Immunsystem haben oder körperlich geschwächt sind. Diese gilt es zu schützen, indem wir die Ansteckungswege unterbrechen. Deshalb sollen wir in den nächsten Wochen alle Menschenansammlungen meiden (deshalb die Schulschließungen, Absage von Konzerten, Fußballspielen etc) und uns an die Hygienerichtlinien halten, die wir bei Grippeepidemien schon eingeübt haben.

Ich weiß, dass die Menschen in Wörthsee hilfsbereit und solidarisch sind. Wenn Sie jemanden kennen, der zur „Risikogruppe“ gehört, bieten Sie ihm an Besorgungen zu erledigen. Wenn Sie wissen, dass Nachbarn in einem medizinischen Beruf arbeiten und kleine Kinder haben, bieten Sie an, diese zusammen mit Ihren eigenen Kindern zu betreuen. Und bitte bleiben Sie gelassen. Die Versorgung mit Lebensmittel und anderen Gütern ist gesichert.

Was kann die Gemeinde tun?

Bei der Kommunalwahl am Sonntag bieten wir Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe an. Sie können Ihren eigenen Stift (blau, schwarz) mitbringen. Wenn Sie Bedenken haben ein Wahllokal aufzusuchen, können Sie Samstag von 10 bis 12 Uhr und Sonntag bis 15 Uhr noch Briefwahlunterlagen abholen. Dazu müssen Sie die Rückseite Ihres Wahlscheins ausfüllen und gegebenenfalls jemanden beauftragen, der die Wahlunterlagen für Sie entgegennimmt. Sie müssen nur dafür sorgen, dass die ausgefüllten Wahlscheine vor 18 Uhr im Briefkasten des Rathauses oder einem Wahllokal landen. Falls es zu einer Stichwahl kommt, werden automatisch Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten versendet!

Die Gemeinde wird eigene Veranstaltungen wie Bürger*innen-Workshops und Ausstellungen in den nächsten Wochen absagen bzw. verschieben.

Andere Veranstalter werden gebeten, sich den Absagen bzw. Verschiebungen anzuschließen.

Auch im Rathaus haben Mitarbeiter*innen kleine Kinder, die abwechselnd von unseren Angestellten im Haus betreut werden. Andere werden es vorziehen zuhause zu bleiben. Manches wird vielleicht nicht so schnell vonstatten gehen, wie Sie es gewohnt sind. Dafür bitten wir Sie um Verständnis. Und wir bitten Sie, Besuche auf notwendige Anliegen zu beschränken.

Trotzdem: Wir sind weiter für Sie da. Wenden Sie sich jederzeit an uns, wenn Sie Sorgen und Nöte haben.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Ihre Bürgermeisterin Christel Muggenthal



Blättern Sie durch die Nachrichten:

Zur nächsten Nachricht (aktuellere Nachricht)

Zur vorherigen Nachricht (ältere Nachricht)

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de