Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Zeitungen im Regal Hintergrundmuster alte Zeitung
Inhalt nach obenunten

Anstatt Vernissage/Ausstellung

Zeitungen-Symbol

… der Künstler Walter Kopp in seiner Werkstatt

Heute hätte die Vernissage des Wörthseer Künstlers Walter Kopp im Rathaus Wörthsee stattgefunden und es wären für 3 Wochen seine Skulpturen im Rathaus ausgestellt gewesen. Wegen der Corona-Pandemie musste die Ausstellung bedauerlicher Weise abgesagt werden.

Walter Kopp (geb. 1941) lebt und arbeitet in Wörthsee und in den Marken (wenn er wieder reisen darf).

Wir haben ihn in seiner Werkstatt besucht und ihm bei der Arbeit über die Schulter geschaut.

Die Absage der Ausstellung hat ihn animiert, für einen späteren neuen Ausstellungstermin auch neue Figuren zu erschaffen. Er arbeitet derzeit mit Eifer parallel an mehreren Figuren, jeden Tag und fast schon zu jeder Zeit steht er in seiner Werkstatt in Wörthsee und arbeitet. „Was soll ich denn sonst jetzt machen?“, fragt er achselzuckend. Für seine weißen Gipsfiguren biegt er Baustahl, umwickelt sie mit einem Gemisch aus Stuckgips und Holzwolle, anschließend werden Gipsbinden um die Formen gewickelt. Dann kommt die Feinarbeit, das Schleifen, Schmirgeln, damit die Figuren am Ende glatt und leicht glänzend sind, fast schon handschmeichlerisch. Seine bevorzugten Themen sind Frauen und Erotik, sie wirken elegant, puristisch und ziemlich sexy. Man möchte sie berühren, streicheln.

Er hat für die Ausstellung auch neue große Bronzefiguren angefertigt, die jetzt in einer Garage darauf warten, präsentiert zu werden. Insgesamt sollten 7–8 Bronzefiguren und 9 Gipsfiguren ausgestellt werden. Zwei seiner großen Figuren stehen seit bald 2 Jahren vor dem Rathaus und waren die ersten Skulpturen des Skulpturenweges in Wörthsee.

Walter Kopp nimmt die Absage gelassen. Da die Gemeinde Wörthsee sehr daran interessiert ist, ihren Kulturbetrieb so bald wie möglich wieder aufzunehmen und seine Ausstellung dann als erstes nachgeholt wird, hat er zumindest jetzt noch Zeit, neue Figuren zu schaffen und die Zeit sinnvoll zu nutzen.

Anstatt Vernissage/Ausstellung

… der Künstler Walter Kopp in seiner Werkstatt

Heute hätte die Vernissage des Wörthseer Künstlers Walter Kopp im Rathaus Wörthsee stattgefunden und es wären für 3 Wochen seine Skulpturen im Rathaus ausgestellt gewesen. Wegen der Corona-Pandemie musste die Ausstellung bedauerlicher Weise abgesagt werden.

Walter Kopp (geb. 1941) lebt und arbeitet in Wörthsee und in den Marken (wenn er wieder reisen darf).

Wir haben ihn in seiner Werkstatt besucht und ihm bei der Arbeit über die Schulter geschaut.

Die Absage der Ausstellung hat ihn animiert, für einen späteren neuen Ausstellungstermin auch neue Figuren zu erschaffen. Er arbeitet derzeit mit Eifer parallel an mehreren Figuren, jeden Tag und fast schon zu jeder Zeit steht er in seiner Werkstatt in Wörthsee und arbeitet. „Was soll ich denn sonst jetzt machen?“, fragt er achselzuckend. Für seine weißen Gipsfiguren biegt er Baustahl, umwickelt sie mit einem Gemisch aus Stuckgips und Holzwolle, anschließend werden Gipsbinden um die Formen gewickelt. Dann kommt die Feinarbeit, das Schleifen, Schmirgeln, damit die Figuren am Ende glatt und leicht glänzend sind, fast schon handschmeichlerisch. Seine bevorzugten Themen sind Frauen und Erotik, sie wirken elegant, puristisch und ziemlich sexy. Man möchte sie berühren, streicheln.

Er hat für die Ausstellung auch neue große Bronzefiguren angefertigt, die jetzt in einer Garage darauf warten, präsentiert zu werden. Insgesamt sollten 7–8 Bronzefiguren und 9 Gipsfiguren ausgestellt werden. Zwei seiner großen Figuren stehen seit bald 2 Jahren vor dem Rathaus und waren die ersten Skulpturen des Skulpturenweges in Wörthsee.

Walter Kopp nimmt die Absage gelassen. Da die Gemeinde Wörthsee sehr daran interessiert ist, ihren Kulturbetrieb so bald wie möglich wieder aufzunehmen und seine Ausstellung dann als erstes nachgeholt wird, hat er zumindest jetzt noch Zeit, neue Figuren zu schaffen und die Zeit sinnvoll zu nutzen.



Blättern Sie durch die Nachrichten:

Zur nächsten Nachricht (aktuellere Nachricht)

Zur vorherigen Nachricht (ältere Nachricht)

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de