Sie können den Hauptinhalt als fortlaufenden Text ohne die vielen javascript-Funktionalitäten anzeigen lassen (Cookie wird gesetzt)

Pixabay
Inhalt nach obenunten

Wörthsee in Zeiten von Corona

21-04-30 Im Landkreis Starnberg liegt die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 100. Ab Sonntag, 02. Mai 2021 gelten daher neue Regelungen. Damit sind Treffen mit fünf Personen aus zwei Haushalten wieder möglich und die nächtliche Ausgangssperre entfällt. Beim Einkaufen und dem Besuch des Friseurs ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses nicht erforderlich. Alle Einzelheiten zu den Regelungen finden Sie bitte im Amtsblatt_Nr._14a_vom_30._April_2021 . Die Regelungen gelten wieder so solange, bis der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 100er-Marke übersteigt.

Das Wichtigste für Sie im Überblick:

Kontaktbeschränkung
Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur gestattet mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands. Dabei darf die Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten werden.

Handel- und Dienstleistungsbetriebe

Die Öffnung von Ladengeschäften ist für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum zulässig („click & meet“). Dienstleistungen der Friseure und der Fußpflege sind mit vorheriger Terminbuchung erlaubt. Das Personal muss eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Ein Nachweis eines negativen Corona-Tests ist nicht erforderlich.

Aus-, Fort- und Weiterbildungen
Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Erwachsenenbildung, außerschulische Bildungsangebote sowie Instrumental- und Gesangsunterricht sind in Präsenzform unter Einhaltung der Vorgaben zulässig. Das bedeutet auch, dass Übernachtungen in Hotels etc. zu diesem Zweck wieder möglich sind.

Sport
Die Sportausübung und die praktische Sportausbildung ist in Form von kontaktfreiem Sport erlaubt. Dabei sind die geltenden Kontaktbeschränkungen einzuhalten. Ebenso ist Sport unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren zulässig. Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist nur unter freiem Himmel zulässig. Der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader ist unter bestimmten Voraussetzungen zulässig.

Kulturstätten

Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten können für Besucher nur nach vorheriger Terminbuchung unter bestimmten Voraussetzungen öffnen.

Ausgangssperre
Die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr entfällt.

 

21-03-25 Testmöglichkeiten im Landkreis

Um ein möglichst flächendeckendes Testangebot mit kurzen Wegen anbieten zu können, hat der Landkreis bereits einiges auf den Weg gebracht, außerdem wurden die Gemeinden und Hilfsorganisationen um Unterstützung gebeten. Erste Aktionen laufen an, das Testzentrum in Gilching hat seine Testzeiten erweitert, Testzentren sind in Planung und die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen werden mit Selbsttests ausgestattet. Darüber hinaus gibt es vielfältige Testmöglichkeiten bei den niedergelassenen Ärzten sowie in/von Apotheken. Landrat Stefan Frey: „In den kommenden Wochen und Monaten, bis allen Bürgerinnen und Bürgern ein Impfangebot gemacht werden kann, stellen regelmäßige Corona-Tests einen wichtigen Baustein dar, um mehr Normalität und sichere Kontakte zu ermöglichen. Wir müssen daher gemeinsam alles unternehmen, damit sich die Bürgerinnen und Bürger bei Bedarf schnell und unkompliziert testen lassen können.“

Am kommenden Wochenende bietet der BRK Kreisverband Starnberg Bürgertestungen (ab dem 6. Lebensjahr) in Starnberg und Herrsching an.

Termine:

27. März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Kaiser-Wilhelm-Straße 4  in Starnberg.
28. März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Forum StaRK in Herrsching, Zum Landungssteg 3.
2. April von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Kaiser-Wilhelm-Straße 4 in Starnberg.
10. April von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Kaiser-Wilhelm-Straße 4 in Starnberg.
11. April von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Forum StaRK in Herrsching, Zum Landungssteg 3.

Anmeldungen sind erforderlich und können hier vorgenommen werden

In den Gemeinden des Landkreises, sowie der Stadt Starnberg, laufen derzeit Planungen zu weiteren Schnelltest-Aktionen. Der Landkreis stellt den Kommunen die erforderlichen Schnelltests zur Verfügung.

Im Landkreis Starnberg gibt es darüber hinaus folgende Möglichkeiten der kostenlosen Testung:

PCR-Tests

  • werden im Corona-Testzentrum in Gilching, Starnberger Weg/Kreuzung Ludwig-Thoma-Straße durchgeführt. Anmeldungen sind unter: www.coronatest-sta.de erforderlich.
  • Das Testangebot im Testzentrum wurde erweitert. Ab sofort sind Testungen von Montag bis Sonntag (auch an Feiertagen) täglich von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr möglich.
  • Auf dem gleichen Gelände wird in Kürze ein Schnelltest-Zentrum errichtet. Standorte für weitere Schnelltest-Zentren im Landkreis werden derzeit gesucht und sondiert.

Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen

Mit regelmäßigen Selbsttests soll der Schulbetrieb und der Betrieb in Kinderbetreuungseinrichtungen sichergestellt werden. Dazu sind seit Kurzem Sars-CoV-2-Selbsttests in Deutschland zugelassen. Momentan läuft die Verteilung der vom Freistaat beschafften Selbsttests über das Landratsamt an die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen. Die Schulen bereiten sich derzeit auf den Beginn der Testungen nach den Osterferien vor und holen die Einwilligungen bei den Eltern ein.

Für die Testungen in den Schulen gibt es klare Vorgaben des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Danach sind die Selbsttests freiwillig und kostenlos. Sie sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Wie die Selbsttests sicher und problemlos durchgeführt werden, erklärt das BRK Starnberg mit einem Video direkt auf der Startseite www.brk-starnberg.de (der Link wird in Kürze verfügbarsein). Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher können sich zweimal pro Woche zuhause testen; Schülerinnen und Schüler testen sich nach den Vorgaben des Kultusministeriums ein- bis zweimal die Woche in der Schule in kontrollierter Umgebung.

Die Durchführung der Selbsttests durch Schülerinnen und Schüler in den Schulen sorgt allerdings für heftige kontroverse Diskussionen. Einige Eltern haben sich auch an Landrat Stefan Frey gewandt. Landrat Frey kann die Aufregung verstehen und ist mit den Vorgaben aus dem Kultusministerium an das Staatliche Schulamt nicht glücklich. Er hat sich deshalb an die Regierung von Oberbayern und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo gewandt. Sein Vorschlag: Jede Schule soll selber bestimmen, wie sie vorgehen möchte. Die Schulen erhalten die Selbsttests und können dann entscheiden, ob sie es für sinnvoll halten, die Tests in der Schule durchzuführen oder ob die Schüler die Tests mit nachhause nehmen können und dort die Tests selbständig durchführen. Zumindest für die Eltern, die das wünschen, wäre das eine sinnvolle Option. Die Regierung von Oberbayern verweist bislang auf die strikten Vorgaben des Kultusministeriums. Eine Antwort des Kultusministeriums steht noch aus.

PCR- und Antigen-Schnelltest bei niedergelassenen Ärzten und Praxen

Antigen-Schnelltests in Apotheken

21-03-23 Trauerbeflaggung: Ministerpräsident Dr. Markus Söder ordnet Beflaggung an zur Trauer- und Gedenkfeier für die Verstorbenen der Corona-Pandemie.
Heute findet eine Trauer- und Gedenkfeier für die Verstorbenen der Corona-Pandemie im Bayerischen Landtag statt. Um 14.30 Uhr gibt es eine bayernweite Schweigeminute, um an die Opfer der Pandemie zu erinnern. Die Gemeinden, Landkreise und Bezirke sowie die übrigen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts wurden gebeten, in gleicher Weise zu verfahren.
20-12-28 Rathaus: Aufgrund der besonderen Corona Situation sind auch wir gezwungen, besondere Maßnahmen zu ergreifen. Daher sind wir telefonisch bis auf weiteres nur noch von 8 Uhr bis 12 Uhr erreichbar.
20-11-30 Rathaus: Bitte beachten Sie, dass wir zum Schutz der Bediensteten, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, das Rathaus ab dem 03.12.2020 für Parteiverkehr geschlossen haben. Ein Zugang ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich! Dies gilt auch für die Einsicht in ausliegende Bebauungspläne. Terminvereinbarungen sind per Telefon unter 08153/9858-0 oder mit dem jeweils zuständigen Ansprechpartner zu treffen.
20-11-11 Corona Hotline: Die Corona-Hotline des Landratsamt Starnbergs erreichen Sie unter 08151 – 148 102 oder per Email unter: coronafragen @lra-starnberg.decoronafragen@lra-starnberg.de
20-10-29 Standesamt: Bitte wenden Sie sich zum Thema Eheschließungen telefonisch an unser Standesamt
20-05-28 Hinweis zum Parteiverkehr im Standesamt
20-04-03 zusätzliche Müllsäcke kaufen
20-04-08 Aktuelle Zahlen zu Corona aus dem Landratsamt Starnberg – auch aufgeschlüsselt nach Gemeinden
20-03-18 Einkaufshilfe für Menschen aus Risikogruppen

Wörthsee in Zeiten von Corona

Wir informieren Sie über das Corona-Virus in unserer Gemeinde. Und darüber, was Sie tun sollen und wo Sie Hilfe finden.

Öffnungszeiten
& Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
& Kontakt

Öffnungszeiten:

8 bis 12 Uhr
Dienstagnachmittag von
16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18.30 Uhr
mittwochs geschlossen
Bitte um Terminvereinbarung!
Maskenpflicht beachten!

Rathaus Wörthsee

Seestr. 20
82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail:
info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Seestr. 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info @woerthsee.deinfo@woerthsee.de

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten und Kontakt

Symbol wie Marker bei Google-Maps

Öffnungszeiten:

vormittags von 8 bis 12 Uhr
Dienstag nachmittag von 16 bis 18:30 Uhr
mittwochs geschlossen

Rathaus Wörthsee

Seestrasse 20, 82237 Wörthsee
Telefon 08153-9858-0
Telefax 08153-9858-25
E-Mail: info@woerthsee.de